×

REGELN FÜR DEN PRAXISBESUCH

Balken grn
  • Wir gewähren ab sofort allen Patienten OHNE ERKÄLTUNGSSYMPTOME wieder uneinegschränkten Zutritt zu den Praxisräumlichkeiten.
  • Für jegliche Art von geplanten Untersuchungen, inklusive der Blutabnahmen, ist weiterhin vorher ein Termin zu vereinbaren! 
  • Sollten Sie ERKÄLTUNGSSYMPTOME haben,  benötigen Sie zum Betreten der Praxis einen Termin und müssen vor Einlass in die Praxis vor der Tür warten!!!!
  • Bei  Betreten der Praxis ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Zudem müssen die Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin eingehalten werden.
  • Rezepte können wir, wie gewohnt, an die gewünschten Apotheken im Stadtgebiet Zülpich weiterreichen. Die Sonderregelung bezüglich kostenlosem Post-Versand von Rezepten, AUs etc. ist durch die Kassenärztliche Vereinigung aufgehoben worden und daher nicht mehr möglich.

Bitte beachten Sie auch, dass aktuell, aufgrund der massiv gestiegenen Zahl von Patientenanfragen, eine Bearbeitung Ihrer Anfragen (u.a. auch Rezept-, Termin-, und Überweisungswünsche) bis zu 24 Stunden dauern kann.

Wir bemühen uns, sämtliche Wünsche und Anfragen schnellstmöglich zu bearbeiten.



GRIPPESCHUTZIMPFUNG 2021/2022Balken grn

 

Wir impfen dieses Jahr ausschließlich mit dem hühnereiweißfreien Impfstoff Flucelvax.

Alternative Impfstoffe, sowie den höherdosierten Impfstoff Efluelda bieten wir dieses Jahr NICHT an.

Die Impfung wird für folgende Patient*innen empfohlen und von den gesetzlichen Krankenkasse übernommen:

1. alle Personen ab dem 60ten Lebensjahr

2. alle Schwangeren ab 2. Trimenon, bei erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens ab 1. Trimenon

3. Personen ab dem Alter von 6 Monaten mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens, wie z. B.

- chronische Krankheiten der Atmungsorgane (inklusive Asthma und COPD)

- chronische Herz-Kreislauf-, Leber- und Nierenkrankheiten

- Diabetes mellitus und andere Stoffwechselkrankheiten

- Multiple Sklerose mit durch Infektionen getriggerten Schüben sowie weitere in Schwere vergleichbare chronische neurologische Krankheiten, die zu respiratorischen Einschränkungen führen können

- Personen mit angeborenen oder erworbenen Immundefekten

4. Bewohner*innen in Alters- oder Pflegeheimen

5. Personen, die als mögliche Infektionsquelle im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen gefährden können.

6. Berufliche Indikation: Personen mit erhöhter beruflicher Gefährdung, z. B. medizinisches Personal, Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr sowie Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.

Zählen Sie zu einer der o.g. Gruppen, so können Sie telefonisch einen Termin buchen.

BITTE BRINGEN SIE ZUM IMPFTERMIN IHREN IMPFPASS MIT!

  

Sollten Sie nicht zu den o.g. Gruppen, möchten sich aber trotzem impfen lassen, so nehmen Sie bitte telefonisch mit uns Kontakt auf, um zu klären, ob Ihre Krankenkasse die Impfung (als sog. Satzungsleistung) trotzdem übernimmt oder ob Sie die Kosten der Impfung selber tragen müssen.